In diesem Artikel beschreibe ich Schritt für Schritt, wie man Joomla! auf seinem Webserver installiert. Grundsätzlich ist die Installation nicht sehr schwer und sollte eigentlich von jederman durchzuführen sein, der etwas Verständnis für Computer und das Internet mitbringt.
Vor allem der Umgang mit FTP, evtl. auch MySQL z.b. mit PHPMyAdmin sind sehr hilfreich und meist auch völlig ausreichend.

Joomla Update ModulIch habe bereits bei mehreren Updates auf 2.5 festgestellt, dass die praktischen Update Erweiterungen vom neuen Joomla! im Backend fehlen.

Ich konnte das Fehlen jedoch ausschließlich auf Seiten feststellen, die ich von Grund auf aus einem existierenden Joomla! 1.5 migriert hatte.
Sprich im ersten Schritt die Migration auf 1.7 und ab hier dann das Update auf 2.5.

Vor wenigen Tagen ist das Update für Joomla! 2.5 erschienen. Da der Support für Joomla! 1.5 sowie Joomla! 1.7 auch schon bald eingestellt wird, habe ich auch gleich ein Update gewagt. Auf den ersten Blick hat sich grafisch nicht viel verändert aber beim genaueren Hinsehen haben die Entwickler sehr gute Arbeit geleistet.

In diesem Artikel beschreibe ich meine Vorgehensweise, wie ich eine Joomla! 1.7.3 auf die 2.5 aktualisiert habe.

Derzeit arbeite ich an einer neuen Seite für ein freies Server Control Panel. Das Projekt wird den Namen EasySCP bekommen und soll in mehreren Sprachen verfügbar sein. Mit Joomla! 1.7 lässt sich das auch relativ einfach umsetzen.

Joomla 1.7 Migration mit jUpgradeSeit einiger Zeit arbeite ich an der Projekthomepage für JooWI, welche ich unter Joomla! 1.5 zu Entwickeln begann. Da ich durchaus die Notwendigkeit sehe, umfassendere Userrechte verwalten zu müssen, entschloss ich zumindest mal den Versuch, die bestehende Seite (welche noch im Offline-Modus ist) auf die aktuelle 1.7 Version zu migrieren.

Der eigentliche Migrationsvorgang war im Grunde gar nicht so kompliziert, allerdings ging erstmal unmittelbar nach der Aktion nicht mehr viel auf der neuen Joomla! Seite.

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Blogs. Mit der Nutzung dieses Blogs erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Weitere Info

Verstanden