ispconfig logoDie Entwickler vom Server Control Panel ISPConfig brachten in den vergangenen Tagen eine neue Version 3.0.5.4p6 ihres Panels heraus:

Hier eine kurze Beschreibung über das Update sowie das Clean-Theme vom User dclardy64 auf GitHub.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (ISPConfig_Clean-3.0.5.4p6.zip)ISPConfig_Clean-3.0.5.4p6.zip[ ]1147 KB

Im 2. Artikel beschreibe ich die ersten Schritte des neuen Webservers sowie die Einrichtung des SSH Dienstes, mit welchem ich den Server über einen Anderen PC administrieren kann. I.d.R. stehen die Webserver nicht zuhause im Büro sondern in Rechenzentren. Eine entfernte Administration ist somit unumgänglich.
Die Beschreibung basiert auf dem Debian Webserver Installation Artikel.

Die Installation eines Linux Betriebssystems stellt im Grunde schon längst keine sonderliche Herausforderung mehr dar. Wer erstmal das Prinzip vom Installieren eines Betriebssystems verstanden hat, wird feststellen, dass die Unterschiede minimal sind.

Zu Beginn werden einfache Fragen, wie Sprache, Tastaturmodell, Uhrzeit etc. gefragt, bis man schließlich beim Installationsort angelangt ist.

Hier schadet dann durchaus etwas Basiswissen bezüglich der Partitionierung der Festplatten nicht.

Hier in paar Klicks, dort ein paar Klicks und in der Regel hat man eine gute halbe Stunde später sein lauffähiges System.

In dieser Anleitung beschreibe ich, wie man einen eigenen Server installiert und die notwendigen Dienste einrichtet.

Da ich gerade einen Server zum "spielen" aufsetzen möchte, arbeite ich in diesem Beispiel in einer virtuellen Umgebung und verwende dazu VirtualBox. Die Installation sollte auf einem richtigem Rechner identisch ablaufen. Seit ihr auf einem realen PC am Werk, könnt ihr die Anweisungen und Einstellungen bezüglich VirtualBox ignorieren.

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Blogs. Mit der Nutzung dieses Blogs erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Weitere Info

Verstanden